Textbasiertes Online-Coaching

Wenn Sie ein Mensch sind, der gerne schriftlich reflektiert und dem Schreiben zur inneren Klärung verhilft, ist mein Angebot des Online Schreibcoachings möglicherweise das richtige für Sie. Vielleicht möchten Sie mich aber zuerst unverbindlich per Skype oder telefonisch kennenlernen. Gerne beantworte ich hier auch Ihre Fragen zu dieser Form des Online Coachings.

Vorzüge des textbasierten Online-Coaching

Bei vielen Coachs müssen Klienten lange auf einen Präsenztermin warten. Häufig entsteht der Eindruck des Coachs als vielbeschäftigte Businesspersönlichkeit. Im textbasierten Online-Coaching scheint der Coach erreichbarer und zugänglicher. So kann auch mal eine E-Mail nach einem besonders freudvollen Erlebnis, das im Zusammenhang mit der Coaching-Thematik steht, oder nach einem „Absturz“ bei der Umsetzung eines Vorhabens geschrieben werden. Auch in Zeiten des Selbstzweifels oder Durststrecken lassen sich Hilferufe per E-Mail absetzen. Der Coach ist so trotz der lokalen Distanz näher am Leben des Klienten dran.

Die Häufigkeit des Kontakts – und sei er auch noch so kurz – steht in direktem Bezug zur Einschätzung des Coachees, wie erfolgreich und nachhaltig der Coaching-Prozess ist. Auch ganz intensive Prozesse mit täglicher Begleitung sind denkbar. Der Klient kann die Prozessintensität selbst steuern, beschleunigen und verlangsamen, ganz wie es seinen inneren Bedürfnissen entspricht.

Der Anspruch, großartige Fortschritte bis zur nächsten Sitzung vorweisen zu können, sinkt. Der Anspruch, tatsächlich minimale Fortschritte vorweisen zu müssen, steigt. So erfolgen die Umsetzungsbemühungen der im Coaching erarbeiteten Perspektivenwechsel oder Verhaltenswünsche tatsächlich zeitnaher und die Ergebnisse werden direkter und kleinschrittiger evaluiert. Unzulängliche Umsetzungsplanung wird schneller offensichtlich und es kann gemeinsam an einer Korrektur gearbeitet werden.

So kann zusammenfassend festgestellt werden, dass die Transferqualität des Coaching-Prozesses im textbasierten E-Mail-Coaching erhöht wird und dabei noch die Transferkompetenzen der Klienten gestärkt werden, indem sie sich beispielsweise Reflexionsschleifen aus dem Begleitprozess abschauen.

Der Effekt der sozialen Anonymität

Dieser Effekt ist nicht bei allen Online-Coaching-Formen gegeben, entfaltet aber gerade beim textbasierten Coaching im Chat-Coaching und E-Mail-Coaching in seine Wirkung. Er besteht aus drei Faktoren:

  • Klienten erholen sich und finden wieder zu sich selbst im anonymen Rückzugsraum. Auch das häusliche Umfeld, in dem sie sich wohlfühlen und leichter öffnen können, trägt zum Entspannungsprozess in der Online-Kommunikation bei.
  • In der Anonymität gelingt es deutlich schneller und besser, sich selbst zu offenbaren und bisher nicht ausgesprochene Intimitäten schriftlich darzulegen. Manchmal wirkt es so, als bräche ein Staudamm, wenn Menschen sich endlich jemandem anvertrauen im Schutz dieser Anonymität, in der man niemandem in die Augen schauen und eben einmal kein sozial erwünschtes Verhalten zeigen muss. Das Stresserleben reduziert sich, weil belastende Lebensanteile nicht mehr verschlossen und zurückgehalten werden müssen, was erfahrungsgemäß bei den Klienten viel Energie bindet.
  • Die Klienten sind autonomer. Sie entscheiden selbst, welche Facette ihrer Persönlichkeit sie zeigen. Aus den sozialen Medien kennt man das Phänomen, dass Menschen gerne mit neuen Rollen und Verhaltensmustern experimentieren. Das ist ja oftmals ein im Coaching gewünschtes Ergebnis, dass hier in geschützter Weise einmal eine andere Möglichkeit zu sein und zu leben ausprobiert wird. Online gelingt das leichter, weil Klienten weniger direkten Restriktionen aus ihrem sozialen Umfeld ausgesetzt sind. Auch im Präsenz-Coaching tun sich Klienten meiner Beobachtung nach oft schwer, sich vor dem Coach einmal gehen zu lassen und beispielsweise im Rollenspiel etwas ganz anderes auszuprobieren.

Auch mobilisiert dieser Effekt die innere Stärke des Klienten und sein Bestreben nach Unabhängigkeit. Darüber wächst das Erleben von Selbstwirksamkeit, Optimismus und das Bewusstsein, das eigene Leben im Griff zu haben. Das sind wesentliche Faktoren, die in belastenden Situationen dazu beitragen, gesund zu bleiben.

Wie bereits erwähnt, können tabuisierte Themen leichter ans Tageslicht kommen. Hier nochmal der Hinweis darauf, mit diesen Themen im Coaching sehr behutsam umzugehen und bei Bedarf Klienten an psychologische Beratungsstellen oder zu therapeutischen Angeboten weiterzuverweisen.

Technische Voraussetzungen

Für textbasiertes Online-Coaching benötigen Sie sehr wenig technisches Equipment. Ein Computer mit Internetzugang genügt. Auch sollten Sie wissen, wie man Dokumente hochlädt oder Bilder, aber das ist vermutlich kein Problem.

Vorgehensweise

Wir treffen uns im Online-Beratungshaus kokom.net, in dem ich einen virtuellen und datengeschützten Beratungsraum für uns reserviert habe. Alternativ treffen wir uns auf der (englischsprachigen) Coaching-Plattform pluform.com. Dort haben nur Sie und ich Zugang. Sie erhalten die Zugangsdaten per Einladung geschickt. Dort können Sie einen geschützten Beitrag schreiben. Sobald Ihr Beitrag eingestellt ist, erhalte ich eine Benachrichtung. Dann antworte ich Ihnen innerhalb von 48 Stunden (versprochen!). Wenn ich zurückgeschrieben habe, erhalten Sie wiederum eine Benachrichtigungsmail.

So können wir in ein Schreibgespräch kommen, das erfahrungsgemäß sehr persönlich und intensiv wird. Sie schreiben immer dann, wenn Sie Zeit haben und den nächsten Coachingschritt unternehmen möchten. Ich antworte Ihnen mit meiner Rückmeldung so zügig wie möglich. Durch den zeitlichen Versatz kommt Ruhe in den Prozess. Meist ist die Dichte der Beiträge am Anfang des Prozesses etwas höher. Denn je tiefer der Prozess geht, desto länger benötigen Sie meist, Ihre Erkenntnisse zu integrieren oder erste Ergebnisse umzusetzen.

Zusätzlich zum schreibenden Dialog können wir Dokumente und Bilder hochladen. Über das Schreibgespräch hinaus werde ich Ihnen immer wieder Vorschläge zu weiterführenden Interventionen machen oder kleine Aufgaben stellen, so dass der Prozess lebendiger wird. Dieser Ansatz des Online Coaching mit begleitenden Interventionen ist derzeit auf dem Markt einmalig. Aber nur so wird m.E. gewährleistet, dass das Online Coaching einem Präsenz Coaching in keiner Weise nachsteht, ja manchmal sogar noch intensiver und nachhaltiger verläuft.